Menü
🔎 Suchen 🌎 DE 🔑 Anmelden Abonnement

Feueralarm HTML5

QR code

Zusammenfassung

Ein Bimetall besteht aus zwei Metallstreifen, die in Längsrichtung miteinander vernietet oder verschweißt sind. Die beiden Streifen sind aus zwei unterschiedlichen Metallen mit verschiedenen Wärmeausdehnungskoeffizienten. Eine Temperaturänderung führt zu einer Verformung des Bimetallstreifens. Die Verformung ist umso größer, je länger der Bimetallstreifen ist. Das kann man bei spiralenförmig gewickelten Bimetallen beobachten: 

Das es sich um Metalle handelt, genügt es, dass eines der beiden ein ausreichend guter Leiter ist, um diese Eigenschaft in einem Stromkreis auszunutzen. Das Bimetall wird dann zu einem Schalter, der je nach Temperatur reagiert. Man findet Bimetalle in Sicherungskästen, Feueralarmen, blinkenden Glühbirnen und Thermostaten. 

Siehe auch die eduMedia-Animation "Bimetall".

Nähern Sie die Wärmequelle dem Bimetall. 

Lernziele

  • Die Anwendung von Bimetall veranschaulichen. 
  • Das Phänomen der Wärmeausdehnung beobachten. 

Schlagwörter