Menü
🔎 🌎 DE Class code 🔑 Anmelden Abonnement

Gleichgewicht von drei Kräften HTML5

Zusammenfassung

Ein Punkt, auf welchen drei Kräfte wirken, die nicht parallel sind, ist im Gleichgewicht, wenn die folgenden drei Bedingungen erfüllt werden:

  1. Die Kraftvektoren sind Koplanar (befinden sich in der selben Ebene)
  2. Die Geraden durch die Kraftvektoren sind kongruent (sie treffen sich an einem Punkt).
  3. Die Summe der Vektoren ergibt Null.

In der oben dargestellten Animation befinden sich die Kräfte in der Ebene Oxy, M ist der Schnittpunkt der Geraden und die Summe der Kraftvektoren ergibt zu jeder Zeit Null. Der Punkt M befindet sich im Gleichgewicht.

Dieser Gleichgewichtszustand bleibt bestehen solange die Summe der wirkenden Kräfte Null bleibt. Dies entspricht dem Prinzip der Trägheit von Newton: "Ein Körper verbleibt im Ruhezustand oder im Zustand der gleichförmigen Bewegung in dem er sich befindet, wenn keine Kraft auf ihn wirkt und ihn dadurch zwingt, seinen Zustand zu verändern."

In der Statik der technischen Mechanik werden Körper im Ruhezustand untersucht.

Klicken Sie und bewegen Sie die Punkte A und B um die Positionen der Federwaagen zu verändern.

Lernziele

  • Eine Vektorkonstruktion aus 3 Vektoren darstellen (3 Kräfte).
  • Die Komponenten eines Vektors definieren.
  • Die Resultierende Kraft in einem System im Gleichgewicht anwenden.