Menü
🔎 🌎 DE Class code 🔑 Anmelden Abonnement

Kreiswellen (Wasserwellen) HTML5

Zusammenfassung

Eine Welle ist eine Störung, die von einer ursprünglichen Schwingung ausgelöst wurde. Wenn diese Schwingung dauerhaft ist, dann kann eine periodische Welle entstehen, wie auf der Animation zu sehen.

Eine Welle setzt sich mit einer bestimmten Ausbreitungsgeschwindigkeit fort, welche vom Medium in dem sie sich ausbreitet, abhängig ist. Die Ausbreitungsgeschwindigkeiten variieren von einigen cm/s für Wellen auf der Wasseroberfläche über einige km/s für seismische Wellen bis hin zu 300.000 km/s für elektromagnetische Wellen.

Wenn sich eine Kreiswelle auf der Wasseroberfläche ausbreitet, so schwingt jeder Punkt an der Oberfläche beim passieren der Welle vertikal mit einer Auslenkung (Amplitude), welche von der Zeit und der Position des Punkts abhängig ist.

Bemerkung: Diese Simulation stellt eine Kreiswelle dar, welche sich ohne Amplitudenmodifikation ausbreitet. In der Realität verringert sich die Amplitude der Welle mit zunehmender Entfernung aufgrund des Energieerhaltungssatzes.

Klicken Sie auf den Amplitudensensor und verschieben Sie ihn.

Lernziele

  • Darstellung der Ausbreitung einer periodischen Welle und Vergleich der Bewegungen zweier von der Welle erreichten Punkte.
  • Definition der Bedingungen, unter welchen zwei Punkte in Phase oder gegenphasig schwingen.
  • Definition der Periodendauer, der Frequenz, der Wellenlänge und der Schnelle.
  • Bildliche Darstellung des zeitlichen und örtlichen Verhaltens einer Welle.

Lern mehr!

Eine periodische Welle kann durch ihre Periodendauer T (oder ihre Frequenz f) und ihre Wellenlänge charakterisiert werden.

  • Die Periodendauer wird in Sekunden (s) gemessen. Es handelt sich…

Schreib dich jetzt ein, um den Artikel zu lesen !