Menü
🔎 🌎 DE Class code 🔑 Anmelden Abonnement

Elektrolytische Leitfähigkeit in Lösungen HTML5

Zusammenfassung

Der elektrische Strom ist die Bewegung elektrischer Ladungsträgern. In einem Metall bewegen sich die Elektronen, während sich in einer Lösung lediglich die gelösten Ionen bewegen können.

Natriumchlorid ist die chemische Bezeichnung für Salz. Es ist ein ionischer Festkörper, welcher aus positiv geladenen Natriumionen (Na+) und negativ geladenen Chlorid-Ionen besteht. Diese geladenen Ionen sind in einer Lösung ungebunden und können sich bewegen, wenn eine Spannung zwischen zwei Elektroden aufgebracht wird. Der Strom kann hierbei fließen und die Lampe leuchtet.

Der Zucker, auch als Saccharose bezeichnet, est ein molekularer Festkörper. Wenn er gelöst ist verteilen sich die Moleküle im Wasser, werden allerdings nicht von Elektroden angezogen, da sie elektrisch neutral sind. Der Strom kann also nicht fließen und die Lampe bleibt dunkel.

Klicken Sie auf eine Lösung.

Lernziele

  • Definition eines elektrischen Stromkreises und des elektrischen Stroms.
  • Verständnis der ionischen Leitfähigkeit in einem Elektrolyt.
  • Identifikation der Reaktionen (Oxidation und Reduktioin)  an der Anode und der Kathode bei der Elektrolyse.

Lern mehr!

Der Mechanismus zur Herstellung einer Natriumchloridlösung (NaCl) wird in der eduMedia -Animation „Herstellung von NaCl“ detailliert beschrieben.

Natriumchlorid ist ein wasserlösliches Salz,…

Schreib dich jetzt ein, um den Artikel zu lesen !