Menü
🔎 Suchen 🌎 DE 🔑 Anmelden Abonnement

Reizschwelle HTML5

QR code

Zusammenfassung

Diese Aktivität führt mit einem Experiment die Reizschwelle der Nervenzellen anhand einer elektrischen Stimulation von 5 µA, 10 µA, 20 µA, 40 µA und 80 µA ein. 

Dabei wird auch ersichtlich, wie die Information kodiert wird:

Jenseits der Reizschwelle nimmt das Nervensignal die Form einer Aktionspotenzialreihe ein, deren Frequenz proportional zur Intensität der Stimulation ist.

Klicken Sie auf "das Experiment starten" und wählen Sie dann die Höhe des Reizes. 

Fahren Sie mit der Maus über die Oszilloskopenbildschirme, um Werte zu erhalten. 

 

Lernziele

  • Analysieren, welche Folgen unter, auf und über dem Schwellenwert liegende Reizen auf das Membranpotenzial des Neurons haben. 
  • Das "Alles-oder-nichts"-Gesetz erarbeiten, welches das Konzept des Aktionspotenzials charakterisiert.
  • Verstehen, dass das Nervensignal als Frequenz des Aktionspotenzials kodiert wird. 

Schlagwörte

Lern mehr!

Neuronen sind Zellen, die auf den Empfang, die Aufnahme, die Weiterleitung und die Übertragung von Nervensignalen spezialisiert sind. Von der Höhe des Reizes hängt ab, ob ein oder mehrere…

Schreib dich jetzt ein, um den Artikel zu lesen !