Menü
🔎 🌎 DE Class code 🔑 Anmelden Abonnement

Natürliche Selektion HTML5

Zusammenfassung

Innerhalb einer Art existieren diverse Formen. So gibt es etwa unter den Birkenspannern, einer Nachtfalterart, Helle (Diese sind in der Überzahl.) und Dunkle (Diese sind in der Minderzahl.). Tagsüber halten sie sich auf eher hellen Birkenstämmen auf und bewegen sich nicht. Aus diesem Grund sind die weißen Birkenspanner schwer vom Stamm zu unterscheiden und die Gefahr, von Vögeln aufgespürt und gefressen zu werden, ist für sie erheblich geringer als für ihre dunklen Artgenossen.
Im Zuge der Industrialisierung der Städte im 19. Jahrhundert hat sich die Farbe der Birkenstämme aufgrund der von menschlicher Aktivität verursachten Verschmutzung veräauml;ndert. Auf dunklen Stämmen sind die weißen Birkenspanner besser sichtbar als die Schwarzen und werden daher eher von Raubvögeln gefressen. So hat sich das Verhältnis zwischen weißen und schwarzen Birkenspannern im Laufe der Generationen zugunsten der schwarzen Birkenspanner verlagert. Diese überleben länger und haben daher bessere Aussichten, sich fortzupflanzen.
Es handelt sich um ein Beispiel natürlicher Selektion. Die besser an die veränderten Bedingungen des Lebensraums angepasste Form der Art ist bevorteiligt. In diesem Fall ist der Mensch für die Veränderung der Umwelt verantwortlich.  

 

Lernziele

  • Verstehen, dass die Selektion der best angepassten Individuen auf Umweltveränderungen beruht und menschliche Aktivität Einfluss auf die Artenvielfalt ausübt.
  • Den Begriff Artenvielfalt im genetischen Bereich ansprechen.
  • Die Begriffe Gendrift und natürliche Selektion erfassen.

 

Lern mehr!

Eine Art besteht aus Individuen, die die gleichen Gene besitzen, welche die Merkmale bestimmen. Allerdings liegen diese Gene in verschiedenen Ausprägungen vor, die als Allele bezeichnet werden.…

Schreib dich jetzt ein, um den Artikel zu lesen !